Signale empfangen an "COM-Port (direkt)" Baustein

Antworten
XELLEX
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 16. Dezember 2010, 17:32

Signale empfangen an "COM-Port (direkt)" Baustein

Beitrag von XELLEX » Donnerstag 16. Dezember 2010, 17:44

Hallo zusammen,
Ich würde mal gerne etwas mit dem "COM-Port (direkt)" Baustein aus ProfiLab Expert 4 herumexperimentieren.
Das Senden von Signalen über diesen Baustein an den COM-Port klappt ohne Probleme.
Allerdings würde ich jetzt auch gerne die Eingänge am PC, also die Ausgänge des Bausteins,
benutzen - mit anderen Worten: Signale empfangen.
Hierbei komme ich aber nicht wirklich weiter, weil mir ProfiLab nie logisch 1 anzeigt, egal ob ich
+ oder - 10 bis 15 Volt an einen der vier Eingänge anlege.
Was habe ich falsch gemacht - könnt ihr mir helfen?

Mit freundlichen Grüßen,
XELLEX

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Signale empfangen an "COM-Port (direkt)" Baustein

Beitrag von compander » Dienstag 29. März 2011, 20:26

Hallo XELLEX.

Wie hast Du Hardware an der RS232 angeschloßen?
Am besten einen kleinen Schaltplan vorstellen.

Wie sieht das Projekt (PLE; also Software) aus? Ebenfalls bitte vorstellen.

#####################################################################################################
Die praktische Umsetzung soll hier kein Problem darstellen.
Da dies einfach zu lösen ist.
Mit "egal ob ich + oder - 10 bis 15 Volt an einenmder vier Eingänge anlege" hat es hier (glücklicherweise) nix zu tun.
Bei mir funktioniert eine kleine Testschaltung (HW & SW; und praktisch erprobt) einwandfrei.
#####################################################################################################

Gruß von C :shock: mpander.

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Signale empfangen an "COM-Port (direkt)" Baustein

Beitrag von compander » Montag 16. Mai 2011, 19:17

Hallo Freunde.

Eine Antwort von XELLEX werden wir wohl nicht mehr abwarten können.

Wer sich mit der Thematik und Lösungsmöglichkeit näher beschäftigen will, der kann unter:
http://www.minirock2009.de.vu/
(Rubrik: Hardware)
eine Möglichkeit finden.

Dort gibt es eine Test.prj, einen Schaltplan für die Hardware, und eine readme.
Mit einem geeigneten USB <----> RS232-Adapter (der einen (vollwertigen) virtuellen COM-Port erzeugt; im Gerätemanager nachsehen)
funktioniert das Ganze auch an der USB-Schnittstelle.
(Hinweis: will man anstelle der Led´s geeignete Relais nutzen, so entfällt auch der jeweilige Vorwiderstand. Der Relaisspule ist polungsrichtig eine geeignete Diode parallel zu schalten)

Anbei ein Foto der wirklich einfachen "Hardware".

Gruß von C :shock: mpander.
Dateianhänge
P3296148.zip
(116.62 KiB) 420-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Thema RS232“