DLL: POutput[ ] auf Tri-Statet

Antworten
abacom
Site Admin
Beiträge: 3312
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

DLL: POutput[ ] auf Tri-Statet

Beitrag von abacom » Dienstag 14. Oktober 2008, 13:01

Hugo John



Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3

Verfasst am: 22.06.2008 23:54 Titel: DLL: POutput[ ] auf Tri-Statet

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Abacom,

auf welchen numerischen Wert muss ein POutput[ ] gesetzt werden um den Ausgang in den Tri-State-Zustand zu versetzen. Im Beispiel Dev_CounterDLL.dev wird die Funktion nicht verwendet und im Forum habe ich auch nichts gefunden. Hat noch niemand eine DLL mit Bus-Funktion programmiert oder habe ich was übersehen.

Dank und Gruss

Hugo

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 23.06.2008 08:25 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

1.) Es gibt keinen "hochohmigen" Tri-State-Status in ProfiLab.
2.) Für LOW setzen Sie POutput^[n] auf 0, für HIGH hingegen auf 5.
3.) In ProfiLab können logische Ausgänge zusammengeschaltet werden. Hier gilt dann: Ist ein Ausgang (oder mehrere) HIGH, dann sind alle HIGH (Wired-OR; HIGH dominant). Ausgänge die LOW sind, könnte man demnach auch als "hochohmig" interpretieren. Das ist Ansichtssache.

Nach oben


Hugo John



Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3

Verfasst am: 23.06.2008 11:47 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Liebe Abacom-Leute,

der seit der ProfiLab - Version 3.0 vorhandene Baustein "Bustreiber digital" verhält sich doch wie ein 74244. Solange er nicht "enabled" ist haben die Ausgänge keinen Einfluss auf den Daten-Bus und befinden sich im "Tri-State" und ein anderer, aktivierter Bustreiber, bestimmt den Bus-Status (es funktioniert prima).
Der nicht aktivierte Bustreiber ist somit weder Low (numerisches Äquivalent 0) noch High (numerisches Äquivalent 5), sondern muss ein drittes numerisches Äquivalent besitzen, das diesen Zustand repräsentiert. Mit welchem Wert wurde dieser Zustand bei der Erstellung dieses Bausteins durch Abacom realisiert bzw. wie realisiert man diese Funktion in einer DLL?

Gruss Hugo

Nach oben


Hugo John



Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3

Verfasst am: 23.06.2008 13:16 Titel: Storno Anfrage vom 23.06.2008 11:47

--------------------------------------------------------------------------------

Liebe Abacom-Leute,

habe Eure Antwort inzwischen verstanden, deshalb bitte ich Euch, meine zweite Anfrage (s.o.) zu ignorieren.

Vielen Dank
Hugo
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „DLL-Programmierung“