DLL mit Stringverarbeitung

Antworten
Microprocessor
Beiträge: 79
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 00:03

DLL mit Stringverarbeitung

Beitrag von Microprocessor » Mittwoch 16. Juni 2010, 23:25

Hallo Abacom,

dank des Source-Codes für das Counter-Beispiel war es auch mir als Programmierer-Laie
möglich, DLLs für digitale I/Os zu erstellen. Bei dem Versuch, eine DLL für String-Inputs zu
erstellen, komme ich mit den Infos aus der Hilfe zum Thema DLL-Import für den Parameter
'StringParam PStrings' in der Function 'CCalculateEx' nicht weiter.
In der Hilfe wird darauf hingewiesen, dass auch

Zitat:
Beispiele für die Verarbeitung von Strings mit einer DLL und mit ProfiLab vorhanden sind.

Trotz aller Mühen habe ich diese Beispiele nirgends gefunden. Vielleicht habe ich Fußbälle
auf den Augen :lol: . Für einen Hinweis, wo die Beispiele zu finden sind bzw. für ein Mini-
Example für den Bloodshed-C++-Compiler wäre sicherlich nicht nur ich dankbar.

Gruß
microprocessor

BKGMX
Beiträge: 132
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: DLL mit Stringverarbeitung

Beitrag von BKGMX » Donnerstag 17. Juni 2010, 00:05

Hallo Eure Majestät,

schaut mal unter "...\Beispiele\Neue_Funktionen\Strings\DLL" nach. Da ist ein Bsp. für Delphi
und für Borland C++ für die Nutzung von CalculateEx dabei.

Mit ergebenen Gruß

Euer Untertan BKGMX 8-)

Microprocessor
Beiträge: 79
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 00:03

Re: DLL mit Stringverarbeitung

Beitrag von Microprocessor » Donnerstag 17. Juni 2010, 01:05

Hallo BKGMX,

vielen Dank für den Hinweis.
Wie schon oben vermutet: Fußballgroße Tomaten auf den Augen :evil:.

.... und bitte in Zukunft nicht so unterwürfig! Wer solche DLLs wie Du schreibt dem gebührt
mindestens der Titel Hofmarschall.

Gruß
microprocessor

Mike D
Beiträge: 502
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: DLL mit Stringverarbeitung

Beitrag von Mike D » Donnerstag 17. Juni 2010, 09:47

noch ein Hinweis zu diesem Thema:
Im Gegensatz zu zu den normalen Anschlüssen haben die Strings in der DLL ein geinsahmes Array für Ein- und Ausgänge. Das heißt jeder Stringausgang muß bei jedem Aufruf von CalculateEx neu geschrieben werden, sonst enthält er den Eingangswert.

Mike

Antworten

Zurück zu „DLL-Programmierung“