Y/t Schreiber Erweiterung

Wir nehmen gerne Ihre Ideen, Vorschläge, Meinungen entgegen. (Beiträge werden von uns gelesen, aber nicht beantwortet.)
Antworten
Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von Roberto » Sonntag 13. Oktober 2013, 10:49

Hallo

Ich würde mir für den Y/t Schreiber folgendes wünschen:

Ich habe mir ein Programm mit dem Y/t Schreiber gemacht, dass mir die Entladekurve von einem Akku aufzeichnet.

Ich würde gerne hinter der aktuellen Entladekurve, eine Kurve von einem Standard Akku sehen. (z.B. mit Breite 10 und die aktuelle Kurve mit Breite 1 über der Standardkurve)

Zur Not habe ich mir jetzt ein Programm mit zwei Y/t Schreiber gemacht.
In eines lade ich die Standard Kure und im anderen Schreiber wird die Messung gemacht.
Während der Messung kann ich dann die Werte vom Standard-Akku in die Messung einspielen.

Leider funktioniert das aber nur während der Messung :-( (3Stunden)

Hier würde ich mir beim Y/t Schreiber wünschen, dass man einen zusätzlichen Layer dazu macht, wo man andere Kurven im Hintergrund einblenden kann. (zum optischen Vergleich)


l.G. Roberto

IKT
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von IKT » Sonntag 13. Oktober 2013, 18:43

@Roberto,

dies ist wieder mal so eine Problemstellung, bei der einfach ein bisschen 'um die Ecke' gedacht werden muss.
Zeichne beide Kurven mit dem Plotter auf (Kanal 1 = aktuelle Daten, Kanal 2 = Daten aus Recorder-Datei), soweit versetzt, dass sie nicht übereinander zu liegen kommen. Z.B.: bei 12V Akku = Plotterhöhe 30, Versatz 15 (da die Akkus auf ca. 13.6V max. Ladung kommen).
Wenn die Daten der Standard-Kurve noch nicht vorhanden sind, benutze dafür den Messwert-Recorder (parallel zum Plot), um sie aufzuzeichnen.
Danach hast Du alles in der gleichen Plot-Datei, welche Du Dir immer wieder ansehen kannst.

Sollte ich die Problemstellung nicht richtig verstanden haben, bitte ich um präzisere Angaben. Deine Angaben zu Breite 1 / 10 verstehe ich nicht ... .
++++++
Gruss/regards IKT

Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von Roberto » Montag 14. Oktober 2013, 23:28

Hallo IKT

Ich denke ja schon um die Ecke, wenn ich einen zweiten y/t Schreiber verwende um beide Messkurven zusammenzufügen :-) (im Play Modus)

Aber die Messung dauert 3 Stunden... und das Auftragen alleine, um die Kurven zu vergleichen, dauert vermutlich sehr lange...
Werde da in der nächsten Zeit noch probieren..
Beim Messwertrekorder müsste man einen Eingang takten...
Sehe gerade: Sampler könnte man vielleicht auch verwenden..?!
Aber das auftragen von 3 Stunden wird vermutlich länger dauern.. ?

Darum wäre es eben praktisch, wenn ich die aktuelle Messkurve am Schreiber habe, dass man mit einem zweiten Layer, eine andere Messkurve in den Hintergrund legen kann, wo man die zwei Kurven miteinander vergleichen kann..

Das mit der Breite dachte ich mir so.

Ich habe eine Standardkurve gespeichert. (im zweiten Y/t Schreiber)
Diese kurve spiele ich jetzt in den aktuellen y/t Schreiber mit der Breite 10 ein (z.B. gelb)
und bilde so eine Art Kanal, in dem die Aktuelle Messung sich befinden muss.

Mit einem anderen Kanal, trage ich gleichzeitig die aktuelle Messung mit Breite1 über dem Kanal(gelb) mit Breite 10, auf.

Dadurch sehe ich sofort, ob die aktuelle Linie im soll Bereich liegt.
Ich kann so aber nur die Linie vergleichen, wenn ich sie während der Messung mit einspiele..

l.G. Roberto

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von funkybaer » Dienstag 15. Oktober 2013, 10:05

Hallo

Vielleicht ist es abacom möglich den Hintergrund durchsichtig zu machen .
dann wäre es möglich den XT als Hardcopy abzuspeichern und als Bitmap mit den Kurven
einzufügen . So könnte mann durch ändern der Bitmap verschiedene Kurven reinholen .

Gruß gerhard

IKT
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von IKT » Dienstag 15. Oktober 2013, 11:39

@Roberto,
Du scheinst meine Idee absolut NICHT verstanden zu haben:
- vergiss (im Moment den 2. Y/t)
- denke in 2 Stufen (Rakete?)
- Stufe 1 = Aufzeichnen der ReferenzKurve (Einmaliger zus. Aufwand)
- Stufe 2 = Aufzeichnen aktuelle Messung und ReferenzKurve zusammen auf 'neuen' Plot.
Zum 'Layering' im Plot ist in der Dokumentation nichts zu finden. Meine Erfahrungen mit dem 'Layering' sind wie im unteren Bild erklärt.

Die Zeichnung/das Schema ist nur ein '5 Min. Hack' der Dir die Idee 'rüberbringen' soll. Die Kommentare haben ein Vielfaches der Zeit in Anspruch genommen.
Dateianhänge
Yt-Schreiber.jpg
Nur eine mögliche Variante ...
Yt-Schreiber.jpg (126.3 KiB) 5289 mal betrachtet
++++++
Gruss/regards IKT

IKT
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von IKT » Dienstag 15. Oktober 2013, 16:50

Hallo an alle,

Da Bilder bekanntlich mehr sagen als 1000 Worte, das Resultat der oben skizzierten Schaltung (wie es aussehen könnte, kann natürlich beliebig angepasst werden ...).

im Bildchen unten sehen wir:
- blaue Kurve (Referenz-Kurve), um 15V angehoben, Daten von Datei
- rote Kurve (aktuelle Messung), simuliert mittels Schiebe-Regler
diese 'Messung' würde heissen:
Der AKKU ist hinüber, alt, defekt etc.
Dateianhänge
Yt_Roberto.jpg
so ähnlich sieht der Plot aus ...
Yt_Roberto.jpg (25.18 KiB) 5261 mal betrachtet
++++++
Gruss/regards IKT

Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von Roberto » Dienstag 15. Oktober 2013, 22:21

Hallo IKT
Danke für deine Mühe :-)
Habe dein Bild mal nach gebaut..
(komischerweise heißen die Bauteile bei mir anders (MWR statt REC)

Nach deinem Plan müsste ich also den Analogwert(aktuelle Messung)zusätzlich noch in eine Datei schreiben.
Die Referenz Kurve müsste ich auch in eine extra Datei schreiben..
(Derzeit ja mit dem y/t Schreiber gespeichert)
Zum vergleichen dann beide Dateien im Y/T Schreiber Auftragen lassen.

Mein File hätte dann 20000 Datensätze
Zum Auftragen mit 1kHz Takt, braucht das dann 20 Sekunden..

l.G. Roberto

IKT
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 18:32

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von IKT » Mittwoch 16. Oktober 2013, 10:00

Hallo Roberto,
(komischerweise heißen die Bauteile bei mir anders (MWR statt REC)
Nach deinem Plan müsste ich also den Analogwert (aktuelle Messung) zusätzlich noch in eine Datei schreiben.
Die Referenz Kurve müsste ich auch in eine extra Datei schreiben..
(Derzeit ja mit dem y/t Schreiber gespeichert)
Zum vergleichen dann beide Dateien im Y/T Schreiber Auftragen lassen.
... komischerw ... = dies ist logisch, da ich PLE in englisch verwende, dies ist auch der Grund dafür, dass mir manchmal die korrekte deutsche Bezeichnung 'fehlt', will heissen: ich weiss nicht, wie Abacom das 'Teil' in der deutschen Ver. 'benamst', will heissen benennt.
(Derzeit ...) = vergiss das doch, endgültig (braucht 'keiner', bei dieser Lösung!)

Nein und Ja:
- Nein = aktuelle Messung (theoretisch kannst Du, nach dem Erfassen der ReferenzKurve, den MWR aus der Schaltung nehmen, deaktivieren, abstellen - wie Du willst).
- Ja = betrifft ReferenzKurve (die muss einmalig in *.TXT Datei geschrieben & gespeichert werden). Bei einer folgenden, 'realen' Messung werden die so erfassten Daten auf dem zweiten Kanal (E3 - Y/t-Schreiber) eingespeist: Bauteil 'Datei LeseZeile' o.ä. . Sie (die Daten aus Datei) müssen zuerst mit 'VAL' von String nach Float (Fliesskommazahl) konvertiert und 'angehoben/gesenkt' (BIAS - Deutsch??) werden (verhindert übereinanderliegen der Kurven). Du findes das Bauteil unter 'Strings' (Zeichenkette? - Deutsch?).
WICHTIG: bei Datum und Zeit die evtl. gesetzten 'Haken' entfernen/herausnehmen, dass nur der Eingangswert in die Datei geschrieben wird! (Ansonsten gibt's Mehrarbeit vor dem Schreiben auf den Plot.)
Mein File hätte dann 20000 Datensätze
Zum Auftragen mit 1kHz Takt, braucht das dann 20 Sekunden..
Wozu das Ganze? Ist doch alles 'gelaufen', erledigt, i.O.? Du hast doch nun beide Kurven auf einem Plot! Dies war doch wohl das angestrebte Ziel?!?

Voraussetzung ist nur, dass Du den Plot automatisch, bei Beenden des Programs, speichern lässt [Y/t-Plot / Einstellungen / Export]). Siehe Schaltung unter ...

viewtopic.php?f=21&p=12842#p12842
++++++
Gruss/regards IKT

Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von Roberto » Freitag 18. Oktober 2013, 10:10

Wozu das Ganze? Ist doch alles 'gelaufen', erledigt, i.O.? Du hast doch nun beide Kurven auf einem Plot! Dies war doch wohl das angestrebte Ziel?!?
Ne, ich will ja verschiedene Kurven(alte) mit der aktuellen Messkurve vergleichen

Habe gerade nochmal probiert.
Meinen Datensatz von 3Stunden , kann ich doch nicht schneller aufragen.. :-(
Also bringt mir das nix :-(

l.G. Roberto

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von funkybaer » Montag 21. Oktober 2013, 08:13

Hallo Roberto

Ich glaub Du stehst auf der Leitung.


Deine "Alte" Kurve hast Du als Datensätze abgespeichert ( Beispiel Messung alle Sekunde !!).

Bei Deiner "Neuen" Messung Wieder "Alle sekunde" einstellen .

Nun Laufen ja Deine Neuen Daten auf Kanal 1
Mit dem Taktgenerator holst Du Dir Parallel !!! dazu die gespeicherten Daten dazu .
( Taktgeber auch auf 1 Sekunde stellen !)

Also 1 Daten laufen von der Messtelle - 2. Daten (Alte-Vergleich) laufen in der gleichen Zeit
von der Datei dazu .

Damit hast Du dann den absoluten Vergleich in der gleichen Zeit .


Ich hoffe nun hats Klick gemacht.

Gruß Gerhard



PS: an Abacom
Wäre wirklich interessant ein Bitmap der vorherigen Aufzeichnung als Hintergrund einzuspielen .
Hätte den Vorteil das auch 4 Kurven verglichen werden könnten .

Bitte mal Info ob sowas möglich wäre .

Gruß gerhard

Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von Roberto » Dienstag 22. Oktober 2013, 09:45

klick, klick.... ne...

Ist schon klar was du meinst.
Ich will aber mehere Kurven mit der aktuellen Kurve vergleichen !!
Also die 3Stunden Kurve mit anderen 3 Stunden kurven !!!
Ich will nicht 3 Stunden warten, um die nächste vergleichen zu können ! :?


und noch was, was mich schon lange stört.... wurde schon mal geschrieben.

Mich stört sehr, dass der Messauftrag, rechts anfängt !
Ich würde mir da wünschen: Auftrag von links nach rechts und erst wenn es rechts überläuft, soll sich das Ganze nach links verschieben!


Und noch ein Punkt:

Auto-Zoom:

Ich würde mir wünschen, dass es einen Auto-Zoom "nur" für die Zeitachse gibt !

Als Beispiel:

Habe eine Entladekurve von 80 bis 60 Volt.
Ich möchte gerne nur diesen Bereich darstellen.
Entladezeit 3 Stunden.

Definiere im y/t Schreiber den Berreich 80-60Volt
Normales auftragen der Werte (ohne Auto-Zoom) kann man vergessen, weil der Auftrag eben rechts beginnt und nach 3Stunden ist er dann links.
Ich kann zwar so den Y-Bereich(V) definieren, aber der Auftrag ist schlecht.

Alternative wäre mit Auto-Zoom
Hier aber der große Nachteil, dass auch der Y Bereich automatisch verschoben wird.
Die Zeit Achse würde passen, aber ich habe auf einmal einen Berreich von 0 bis 80 Volt. oder schlimmsten falls, wenn sich die Volt wenig ändern, nur einen Bereich von einigen mV

Hier behelfe ich mir, indem ich auf einen Kanal ein 50V Signal lege. So ist wenigstens der untere Bereich definiert.
Leider schränkt das aber auch wieder die Kanäle ein :-(
einer für unteren Bereich, einer für oberen Bereich, einer zum Messen und zwei Kanäle bräuchte ich noch zum Messwertvergleich.. :-(

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von funkybaer » Dienstag 22. Oktober 2013, 12:59

Hallo Roberto

Das noch nicht Alles in PL perfekt ist ... nun ist halt so .

Wenn Du aber mit dem Vorhandenen Schaffst gehts auch weng umständlicher.

Du willst Kurven Vergleichen .

Also : die Daten vom Orginal Akku aufnehmen - Datei 1
die Daten vom nächsten Akku aufnehmen - Datei 2

Beide Daten nun einlesen . In einem ( ich hab auch schon mal einen 16 Kanal schreiber mit Plotter eingestellt)
und in einem "Schreiber" anzeigen . Vergleich von 16 Kurven ist dann Möglich.

Dein Messauftrag fängt auch dann von links an.


Bereich : Wenn Du beim Schreiber 60 - 80 einstellst dann wird auch nur der Bereich aber über die volle Fläche angezeigt .
Warum dann 50 Volt aufbügeln ???? :?:

Ansonste: gib ein paar euro für Realview aus und hier kannst Du alles skallieren und hast mehrere Kurven .
Daten von Profilap an Realview übeergeben - Gut ist es.

Gruß gerhard

tmm
Beiträge: 359
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von tmm » Dienstag 22. Oktober 2013, 13:59

Hi Roberto,
die Sache mit dem Autozoom kannst du so lösen:
am Anfang der Aufzeichnung legst du 50 Volt an (Festwert - klar) einen Kanal, nach der ersten Datenpunkterfassung schaltest du einfach um auf deine Quelle, die du beobachten willst. Wenn du die Stiftfarbe sw einstellst, dann fällt das nicht mal auf (mit dem einen falschen Datenpunkt am Anfang.

Gruß MM

Roberto
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 20:34
Wohnort: Graz (Austria)
Kontaktdaten:

Re: Y/t Schreiber Erweiterung

Beitrag von Roberto » Dienstag 22. Oktober 2013, 15:25

Hallo
@funkybaer
Das noch nicht Alles in PL perfekt ist ... nun ist halt so .
Das ist mir klar :-(
Aber das hier ist ja die Anregungs Seite und darum schreibe ich hier alles rein was mich stört und was man aus meiner Sicht her besser machen kann.
Ob es jemals umgesetzt wird, ist wieder eine andere Frage :-(
Beide Daten nun einlesen . In einem ( ich hab auch schon mal einen 16 Kanal schreiber mit Plotter eingestellt)
und in einem "Schreiber" anzeigen . Vergleich von 16 Kurven ist dann Möglich.
Wäre ein Notlösung, aber es kommt noch mehr Code rein und dann habe ich Angst, dass die Performance bei langsamen Systemen leidet .

Darum wäre es schön, wenn PL das schon integriert hätte :-)
Ansonste: gib ein paar euro für Realview aus und hier kannst Du alles skallieren und hast mehrere Kurven .
Daten von Profilap an Realview übeergeben - Gut ist es.
Hatte ich mir schon gekauft. Leider gibt es dort wieder andere Probleme :-(

@tmm
die Sache mit dem Autozoom kannst du so lösen:
am Anfang der Aufzeichnung legst du 50 Volt an (Festwert - klar) einen Kanal, nach der ersten Datenpunkterfassung schaltest du einfach um auf deine Quelle, die du beobachten willst. Wenn du die Stiftfarbe sw einstellst, dann fällt das nicht mal auf (mit dem einen falschen Datenpunkt am Anfang.
Danke für die Idee :-)
Ja, könnte man machen.
Dann könnte man auch einen oberen Berreich definieren..:-)

l.G. Roberto

Antworten

Zurück zu „Thema: Anregungen zu ProfiLab“