Y/t-Schreiber Defaultwerte

Wir nehmen gerne Ihre Ideen, Vorschläge, Meinungen entgegen. (Beiträge werden von uns gelesen, aber nicht beantwortet.)
Antworten
compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Y/t-Schreiber Defaultwerte

Beitrag von compander » Freitag 7. Januar 2011, 23:17

Hallo Abacom.

Ich nutze in den Eigenschaften fast immer die gleichen Werte.
Allerdings völlig andere, als vorgegeben.

Gut fände ich es, wenn man in einer Datei seine "eigene" Defaultwerte optional abspeichern könnte.
Welche dem hier betreffenden Bauteil mitgegeben werden!

.......um sie dann bei Bedarf in einem neuen Projekt (mit dem Y/t-Schreiber) zu laden.

Oder: geht dies gar jetzt schon?
Bin ich lediglich nur "blind"?

Herzlichen Gruß vom C :shock: mpander.

abacom
Site Admin
Beiträge: 3419
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Y/t-Schreiber Defaultwerte

Beitrag von abacom » Montag 10. Januar 2011, 09:42

Einfach ein Projekt mit einem Schreiber abspeichern, und dieses bei Bedarf als "Vorlage" verwenden.
Falls "letzte Einstellung merken" verwendet wird kann man noch die zugehörigen xxx_Default.set Dateien editieren,
die folgende Einstellungen enthält...

z.B. für [MainModul.Frontplatte.YT1]

Code: Alles auswählen

yRangeLow=-10
yRangeHigh=10
yRangeUnit=mV
TimebaseIndex=0
Softscroll=1
Autozoom=0
Controls=1
ABACOM support

tmm
Beiträge: 365
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Y/t-Schreiber Defaultwerte

Beitrag von tmm » Montag 10. Januar 2011, 09:48

Hallo,

da will ich auch mal meine Wünsche zum Schreiber loswerden.

könnten die Parameter nicht "einfach" über "Eingänge am Schreibermodul" einstellbar sein; dann kann man "von Aussen" aus dem laufenden Programm die Schreiberdarstellung ändern/anpassen.

Gruß aus Darmstadt

MM

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Y/t-Schreiber Defaultwerte

Beitrag von compander » Montag 10. Januar 2011, 18:04

Hallo Abacom.

Vielen Dank für die rasche Antwort.

Möglicherweise liegt hier ein Missverständnis vor.
Ich habe mich auf das Abspeichern aller Möglichkeiten in den Eigenschaften bezogen.
Anbei ein kleines Bild.
Ich konnte noch nie in der "Default.set" die eingekringelten Werte/Parameter des Beispieles (vor-)finden.
Würde mich sehr freuen, wenn Sie mir da einen Tip geben könnten.

Herzlichen Gruß vom C :shock: mpander.
Dateianhänge
Yt Bild.JPG
Yt Bild.JPG (46.77 KiB) 3986 mal betrachtet

abacom
Site Admin
Beiträge: 3419
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Y/t-Schreiber Defaultwerte

Beitrag von abacom » Mittwoch 12. Januar 2011, 09:59

@Compander: Nein, das ist kein Missverstandniss:
Einfach ein Projekt mit einem Schreiber abspeichern, und dieses bei Bedarf als "Vorlage" verwenden.
@TMM: Denkbar, aber nicht in der laufenden Version.
ABACOM support

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: Y/t-Schreiber Defaultwerte

Beitrag von funkybaer » Donnerstag 13. Januar 2011, 07:29

Hallo abacom

@Abacom
Compander meint bestimmt, die Werte bei einem Projekt in welchem ein YT Schreiber vorhanden ist,
über die "set" werte einzuspielen.
Beispiel : eine Stoppuhr erzeugt z.B. auch Werte in einer Set Datei.


@compander : ich hoffe ich habs richtig verstanden

Gruß Gerhard

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Y/t-Schreiber Defaultwerte

Beitrag von compander » Freitag 14. Januar 2011, 21:38

Hallo Abacom.

Meine Anregung betraf ja alle geänderten Werte (in den Eigeschaften) in eine Datei zu schreiben.
Momentan kann man die numerischen Werte editieren, alle anderen Werte (z.B. Farben) nicht.
Etwas umständlich.

Der Vorschlag von Ihnen (mit Vorlagen) funktioniert prinzipiell.

Genaugenommen dann doch nicht.
Nach dem Editieren von numerischen Werten in der (Set-Datei) werden diese (durch Datei/speichern) neu in die Default.set übernommen.
Werden num. Werte im Projekt (.prj) nochmals (also ein 2. mal) in den Eigenschaften geändert, so stehen diese geänderten Werte nicht in der Default.set.
Auch nicht, wenn man das Projekt komplett schließt. Und neu aufruft.
Dabei fällt nach einigem Suchen auf, daß in den Frontplatteneigenschaften die Häckchen für:
"Letzte Einstellungen merken", und "Einstellungen laden und speichern"
plötzlich fehlen.

Es hat sich daran auch nichts geändert, als ich versuchsweise vor dem 2. Bearbeiten und 2 mal speichern vorher die noch vorhandene Default.set gelöscht habe.
(damit wirklich eine komplett NEUE Default.set existiert)
Hoffe, dies läßt sich alles nachvollziehen.
Ist leider etwas kompliziert dargestellt. Sorry.
Jedenfalls kann ich es reproduzieren.
Sicherheitshalber in 3 verschiedenen, völlig andersartigen Miniprojekten mehrfach überprüft.
Falls nötig, kann ich ein Beispiel gerne vorstellen. Mit den entsprechenden Schritten in der Reihenfolge der Bearbeitung.

Mir erscheint momentan auch weiterhin das (automatische) speichern aller Werte (in den Eigenschaften) in einer Datei als optimal.
Gerne in der Default.set.

Herzlichen Gruß vom C :shock: mpander.

Antworten

Zurück zu „Thema: Anregungen zu ProfiLab“