RS-232 COM String empfangen mit Angabe der Länge

Wir nehmen gerne Ihre Ideen, Vorschläge, Meinungen entgegen. (Beiträge werden von uns gelesen, aber nicht beantwortet.)
Antworten
Scorp
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 4. Dezember 2010, 11:04

RS-232 COM String empfangen mit Angabe der Länge

Beitrag von Scorp » Samstag 4. Dezember 2010, 11:18

Im Modul RS-232 könnte ich mir eine Routine vorstellen, mit der es möglich ist, über RS-232 einen COM-String zu empfangen, der eine bestimmte Länge hat. Damit wäre die Verarbeitung von Strings einfacher, in denen kein geeignetes Trennzeichen definierbar ist. Ein zusätzlicher Eingang mit einem Zahlenwert für die Länge wäre ideal. Natürlich lässt sich das bisher auch mit einer Kette an COM-Bytes lösen, was bei einer erwarteten Länge von über 50 Bytes jedoch sehr aufwändig und unübersichtlich wird.

funkybaer
Beiträge: 400
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 08:51
Wohnort: Kitzingen

Re: RS-232 COM String empfangen mit Angabe der Länge

Beitrag von funkybaer » Montag 6. Dezember 2010, 08:10

Hallo Scorp

Ich glaube nicht das Das sinnvoll wäre . Der Empfangsbiffer von windows muss ja auch mal geleert werden -
und Profilap hat genug Möglichkeiten den String dann zu trimmen - also abzuschneiden zum Beispiel .

Warum also schon vorher Daten weglassen ?

Gerhard

abacom
Site Admin
Beiträge: 3419
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: RS-232 COM String empfangen mit Angabe der Länge

Beitrag von abacom » Montag 6. Dezember 2010, 09:01

Im Modul RS-232 könnte ich mir eine Routine vorstellen, mit der es möglich ist, über RS-232 einen COM-String zu empfangen, der eine bestimmte Länge hat.
Ja, so etwas braucht man manchmal. Steht schon auf meiner PL5-Anregungsliste.
ABACOM support

Scorp
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 4. Dezember 2010, 11:04

Re: RS-232 COM String empfangen mit Angabe der Länge

Beitrag von Scorp » Montag 6. Dezember 2010, 19:20

Hallo funkybaer,

ich will gar keine Daten weglassen, genau das Gegenteil ist der Fall.
Ich weiß vor dem Einlesen der Schnittstelle nicht, ob das definierte Trennzeichen auch schon vor dem Ende der Nutzdaten kommt.
In dem Fall fehlt mir der Rest der Nutzdaten und der String ist zu kurz.
Da ich vorher die Länge kenne, würde ich in meiner Wunschvariante immer die richtige Datenmenge lesen können.

Scorp
funkybaer hat geschrieben:Hallo Scorp

Ich glaube nicht das Das sinnvoll wäre . Der Empfangsbiffer von windows muss ja auch mal geleert werden -
und Profilap hat genug Möglichkeiten den String dann zu trimmen - also abzuschneiden zum Beispiel .

Warum also schon vorher Daten weglassen ?

Gerhard

Mike D
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: RS-232 COM String empfangen mit Angabe der Länge

Beitrag von Mike D » Montag 6. Dezember 2010, 20:57

nur ein "Com Byte empfangen" und die Zeichen mit $Buffer aneinander hängen. Mitzählen oder mit $Length die Länge prüfen.
Siehe \Beispiele\Neue_Funktionen\Strings\Strings.prj

Mike

Antworten

Zurück zu „Thema: Anregungen zu ProfiLab“