DEDITEC: USB-TTL64 Modul

Hobby
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 09:23

DEDITEC: USB-TTL64 Modul

Beitrag von Hobby » Montag 18. Februar 2013, 20:03

Hallo

habe mir als alternative zu den Hygrosens 32 Karten ein Deditec USB-TTL 64 Modul gekauft bei Conrad um viele Eingänge und Ausgänge zu haben.

Es läst sich der Treiber unter XP bestens Installieren und Ich kann auch das Modul konfigurieren wieviel Eingänge und Ausgänge es haben soll.

Mit dem von Deditec mitgelieferten Testprogramm sehe ich auch das das Modul "dran hängt". :!:

Jedoch funktioniert kein Ausgang wenn ich es über Profilab ansteuere :!: :idea: :?: .
Strom ist alles da.

Habe mich extra durch die "unterstützte Hardwareliste" von Profilab gearbeitet , um noch ein halbwegs bezahlbares Modul mit vielen Ein/ Ausgängen zu bekommen,
als Ersatz für die Hygrosens 32 Karten - die es nicht mehr gibt.

Ein Anruf beim Surport von Deditec sagte mir der Freundliche Mitarbeiter das Modul ist ein Industriemodul :?: und Deditec nur den Treiber liefert , ansteuerung geht über Profilab.

Ich habe leider nicht so viel Ahnung vom Computer , deshalb baue ich auch mit Profilab und den angegebenen Komponenten :arrow: Jedoch vom Programmieren habe ich keine Ahnung.

Auf der Deditecseite Ist das Modul sehr gut beschrieben und auch mit Programmierung des Moduls.

Ist das USB-TTL64 Modul im Profilab nicht richtig Programmiert?

Kann mir da vielleicht jemand helfen ?

MFG
Gerald

abacom
Site Admin
Beiträge: 3335
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul Kann die Ausgänge nicht ansteuern

Beitrag von abacom » Dienstag 19. Februar 2013, 08:26

Haben Sie die Beispiele zu den Modulen schon angeschaut?
ABACOM support

Hobby
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 09:23

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul Kann die Ausgänge nicht ansteuern

Beitrag von Hobby » Dienstag 19. Februar 2013, 09:07

Hallo

im Profilab ist das Modul unter Hardware vertreten - das Rufe ich auf. Dann habe ich jeweils zum ausprobieren ein Schalter als Ausgang genommen. Jedoch beim betätigen der Schalter wird der Modulausgang nicht betätigt.

welche Beispiele muß ich mir anschauen - die auf der Deditecseite ? oder hab ich was im Profilab übersehen.

Das Modul habe ich noch nicht in ein Projekt eingebunden - wollte das verhalten ausprobieren - jedoch da ist mir das schon aufgefallen mit der Ansteuerung der Ausgänge

Vielen dank für ihre Hilfe.

MFG
Gerald

HCS
Beiträge: 178
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul Kann die Ausgänge nicht ansteuern

Beitrag von HCS » Dienstag 19. Februar 2013, 10:27

Hallo Zusammen,
andere Busmodule für die Haustechnik gibt es unter http://www.haustechnik-busmodule.de/
Eventuell als Ersatz für die Hygrosenskarten, jedoch ohne USB!

Bernd

abacom
Site Admin
Beiträge: 3335
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul Kann die Ausgänge nicht ansteuern

Beitrag von abacom » Freitag 22. Februar 2013, 08:45

@HOBBY:

MENÜ: DATEI->BEISPIELE ...\hardware\deditec\...

viewtopic.php?f=58&t=3696
ABACOM support

regler16
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 26. April 2013, 20:26

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul Kann die Ausgänge nicht ansteuern

Beitrag von regler16 » Montag 29. April 2013, 17:32

Hallo Hobby!

Hast du das Modul zum Laufen gebracht? Wär´interessant für mich, da ich auch so eines verwenden möchte. an was hat´s gelegen ?

Oder was wäre eine (auch in dieser Preislage) Alternative?

Gruß!

Hobby
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 3. Februar 2010, 09:23

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul Kann die Ausgänge nicht ansteuern

Beitrag von Hobby » Dienstag 30. April 2013, 07:50

Hallo

habe das Modul nicht zum Laufen bekommen. Nach ein Telefonat mit Debitec ist hier eine Softwareanpassung nötig -> es muss was noch mit in die Abacomsoftware mit einprogrammiert werden. Kann ich leider nicht. Habe es zurück geschickt. :!:

Zur Zeit ist jetzt das USB-PIO von BCMC am laufen, welches sehr gut funktioniert. Die Ausgänge können sehr gut konfiguriert werden. Ist hier auch schon behandelt worden in den Forum. :idea:

Möchte mehrere USB-PIO´s betreiben , jedoch soll es nach ein Netzausfall die erkennung unter Windows der USB Ports nicht immer die selbe Reihenfolge sein. Die Pio´s selber haben eine Seriennummer woran ich diese erkennen kann.

Ist noch in der Erprobung.

MFG
Gerald

regler16
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 26. April 2013, 20:26

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von regler16 » Mittwoch 1. Mai 2013, 07:57

Hallo Hobby!
Danke für die Info - bin eben immer noch auf der Suche.
Benötige eine sicher funktionierende IO-Karte mit mind. mal 32 Ausgängen, auch Eingänge werden benötigt

Was sagt eigentlich abacom dazu?
läuft bei irgend jemandem das Modul?

Grüße, regler16

Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von Alexander » Mittwoch 1. Mai 2013, 11:54

regler16 hat geschrieben: Benötige eine sicher funktionierende IO-Karte mit mind. mal 32 Ausgängen, auch Eingänge werden benötigt
Nimm den IO Warrior, der läuft bei uns im Gerätehaus schon seit Monaten ohne Probleme und ist verdammt günstig.

thcweb
Beiträge: 135
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 22:59

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von thcweb » Mittwoch 1. Mai 2013, 12:30

muss alexander zustimmen, io warrior sind top. Bei bedarf kann ich auch mal fotos der platine einstellen.

regler16
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 26. April 2013, 20:26

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von regler16 » Mittwoch 1. Mai 2013, 19:54

Ein Foto von der Platine wäre sicherlich interessant.....

Gruß und Danke! :D

regler16
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 26. April 2013, 20:26

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von regler16 » Dienstag 14. Mai 2013, 19:04

Hier auch nochmals die Frage an Abacom: sollte das Modul Deditec USB-TTL-64 jetzt Eurer Meinung nach laufen? Eure zwei Antworten sagen hier nicht ein eindeutiges "JA". Hobby spricht von zusätzlicher Programmierung lt. Deditec.

Wie ist nun Abacoms Stellungnahme. Wenn ich mir dieses Modul kaufe, es lt. Dditec installiere (Software herunterladen, etc.....), im profilab dieses Modul unter Hardware auswähle, unter "Einstellungen" auf 32 Outputs stelle, das Modul auch anwähle, .... funktioniert´s dann? bitte um ein Ja oder NEIN. Vielen Dank!!

(bin aktuell immer noch auf der Suche, zu fast jedem Modul lese ich irgendwo Vor- und auch Nachteile, möchte aber in der Preiskalsse unter 200 € bleiben und hier würde mir das deditec gut reinpassen. - auch an alle Erfahrenen: läuft das Modul bei jemandem ? )

abacom
Site Admin
Beiträge: 3335
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von abacom » Mittwoch 15. Mai 2013, 07:44

Für uns ist die Frage nur so beantworten:

ProfiLab unterstützt nicht ein bestimmtes Gerät von DediTec (wir kennen die meisten dieser Geräte gar nicht),
sondern ProfiLab unterstützt den Aufruf bestimmter Deditec-Bibliotheksfunktionen (aus der Deditec DELIB).

Unterstützt werden die elementaren I/O-Funktionen aus den Rubriken

"Digitale Eingabe-Funktionen"
"Digitale Ausgabe-Funktionen"
"Analoge Eingabe-Funktionen"
"Analoge Ausgabe-Funktionen"

Der korrekte Aufruf der Funktionen wurde von uns anhand eines Gerätemusters exemplarisch geprüft.
Welche Funktionen und Parameter für ein bestimmtes DediTec-Gerät zutreffend sind,
muss man der DediTec-Geräte-Dokumentation entnehmen.

(Mir sind ist nicht bekannt, dass es mit einer digitalen I/O-Karte wie der USB-TTL64 irgendwelche Schwierigkeiten gäbe.)
ABACOM support

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von compander » Mittwoch 15. Mai 2013, 17:22

Hallo regler16.

Die genannte Hardware besitze ich nicht.
Jeder hat vermutlich andere Vorstellungen, Wünsche und Konzepte.
Ich persönlich bevorzuge lieber kleinere Einheiten, die dezentral Signale einsammeln und/oder ausgeben.
D.h.: dort wo sie entstehen oder irgend etwas bewirken/schalten müssen.
Und d.h.: die Steuerleitungsverbindungen vor Ort sind kurz.

Gut bewährt hat sich bei mir das Abacom-Hardware-Modul µPIO/GPIO18.
3 mal 6 Ports. Wobei man jeweils die Datenrichtung bestimmen kann.
(alternativ kann man Port C auch als 6-fach ADC nutzen)
Beispiele für die Konfiguration und Test gibt es auch. Alles völlig unspektakulär.
Und: die Dokumentation dazu ist wie immer ausführlich.
Und: das Modul passt in ein genormtes Hutschienengehäuse.

@ Abacom: bei mir wird nur im Beispiel "µPIO_GPIO18.prj" das Bitmap/Platinenbild angezeigt.
Bei den anderen 2 Beispielen nicht. Der Pfad verweist auf den Odner DATA. Dort ist jedoch das Bitmap nicht hinterlegt.
Ist zwar nix Gravierendes............. unschön halt. Ist übrigens seit mehreren Updates so. Fällt mir halt gerade so ein ;) ....)

Der Rechner steht quasi in der Mitte. Davon gehen in 2 Richtungen USB-Kabel zu den Hardwareeinheiten.
Die Kabellänge beträgt jeweils 5 Meter. An deren Ende ist jeweils ein USB-Hub mit eigenem Stecker(schalt)netzteil angeschloßen.
Getestet wurde das ganze auch mit 10 Meter Kabeln. Funktioniert auch einwandfrei.
(bei USB-Kabeln gibt es durchaus Qualitätsunterschiede. Was man ihnen jedoch nicht so ohne weiteres ansieht.......)

Herzlichen Gruß von C :shock: mpander.

regler16
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 26. April 2013, 20:26

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von regler16 » Mittwoch 15. Mai 2013, 20:24

Danke für die Antworten!

Vielleicht schreibt ja auch noch jemand hierhin, der ein Deditec-Modul betreibt, wie´s ihm damit geht.....

Ich kann ja mit meiner Entscheidung noch ein wenig abwarten, sprich meine derzeitige Regelung (Hardwareverdrahtete Conrad-Temp-Schalter usw.) funzt ja noch. Einstweilen spiele ich mich mit dem Temperatureinlesen, watchdogaufbau, Rechnersuche (Laptop anvisiert) Systementscheidung (XP oder doch win7) usw. erwarte momentan eine "C" - Lieferung mit Multiplexern / Gehäuse / Stiftleisten .... und was das Bastlerherz so benötigt.
Wenn ich mal was am Laufen habe, werde ich gerne meine Erfahrungen posten, um vielleicht anderen Laien (ich bin einer - sozusagen autodidaktlöter) auch eine mögl. gute Starthilfe geben zu können.
Forum finde ich gut hier !!

Alexander
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 8. Januar 2010, 15:24

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von Alexander » Freitag 17. Mai 2013, 11:58

regler16 hat geschrieben: (bin aktuell immer noch auf der Suche, zu fast jedem Modul lese ich irgendwo Vor- und auch Nachteile, möchte aber in der Preiskalsse unter 200 € bleiben und hier würde mir das deditec gut reinpassen. - auch an alle Erfahrenen: läuft das Modul bei jemandem ? )
Warum bestellst du es nicht einfach und testest es?
Genau dafür ist das 14 tägige Widerrufsrecht da.

regler16
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 26. April 2013, 20:26

Re: DEDITEC USB-TTL64 Modul

Beitrag von regler16 » Montag 20. Mai 2013, 18:07

Du hast recht, theoretisch würde es so auch gehen.
Aber für mich wäre das zu viel Probiererei.
Im Forum hier gibt´s ja auch Infos.
Wenn genug ihre Erfahrungen mitteilen, können wir vermeiden, daß jeder probieren muß.

Aktuell probiere ich am Einlesen von PT1000 über Multiplexer herum + günstige Meßwertumformung von 0-5V.
Meine Erfahrungen werde ich gerne in einem eigenen Thread hier im Forum bekanntgeben.

Gruß :P

DEDITEC_Support
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 14. Juli 2015, 14:37
Kontaktdaten:

Re: DEDITEC: USB-TTL64 Modul

Beitrag von DEDITEC_Support » Dienstag 14. Juli 2015, 15:35

Hallo zusammen,

auch wenn für den Threadersteller Hobby das Thema vielleicht nicht mehr relevant ist, möchte ich trotzdem für etwas Aufklärung sorgen.

Wie Abacom schon richtig geschrieben hat, werden nur die reinen digitalen sowie analogen Ein-/Ausgänge unterstützt.

Das USB-TTL-32/64 sowie das ETH-TTL-64 gehören leider nicht zu dieser Kategorie.

Als Beispiel 4 Produkte aus unserer günstigeren Starter-Serie welche mit ProfiLab verwendet werden können:
ETH-Optoin-8/ETH-Relais-8
USB-Optoin-8/USB-Relais-8

Für Fragen bezüglich DEDITEC Produkte in Kombination mit ProfiLab, könnt ihr uns gerne per Mail, Telefon oder über das Forum kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
DEDITEC Support
www.deditec.de • ✉ vertrieb[at]deditec.de • ✆ 0 22 32 / 50 40 80 •

abacom
Site Admin
Beiträge: 3335
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: DEDITEC: USB-TTL64 Modul

Beitrag von abacom » Mittwoch 15. Juli 2015, 11:07

Es werden nur die reinen digitalen sowie analogen Ein-/Ausgänge unterstützt.
Das USB-TTL-32/64 sowie das ETH-TTL-64 gehören leider nicht zu dieser Kategorie.
Verstehe ich das richtig, daß es letztlich "nur" an der in PL nicht implementierten API-Funktion
zum Umschalten der Portrichtung scheitert? Oder gibt es noch andere Gründe,
warum gerade diese Geräte eine eigene Kategorie bilden?

Nicht in PL verfügbar:
DAPI_SPECIAL_CMD_SET_DIR_DX_8
Beschreibung
Dieser Befehl setzt die Richtung von TTL-Ein/Ausgängen (8-Bit weise).

Definition
void DapiSpecialCommand(ULONG handle, DAPI_SPECIAL_CMD_SET_DIR_DX_8, ULONG ch, ULONG dir, 0);

Parameter
handle=Dies ist das Handle eines geöffneten Moduls
ch=Gibt die Nummer des Ausgangs an, ab dem die Richtung gesetzt werden soll (0, 8, 16, 24 ..). Zwischenwerte sind ungültig
dir=(8-Bit) gibt die Richtung für 8 hintereinanderliegende Ein/Ausgänge an. (1=output / 0=input)
ABACOM support

thcweb
Beiträge: 135
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 22:59

Re: DEDITEC: USB-TTL64 Modul

Beitrag von thcweb » Donnerstag 16. Juli 2015, 01:56

Hallo Hobby,

wenn du nach alternativen suchst, warum gehst du nicht in Richtung Netzwerktechnik?

Vorteil: geringere Treiber Probleme bzw keine. Da ist dann Egal ob du Win XP oder Win 7 hast... solange ProfiLab läuft ist alles gut. Zudem mit Netzwerk hast du keine sorgen bei Entfernungen. USB stößt das schnell an seine Grenzen. Und noch eine Überlegung (ich kein dein Projekt ja nicht)... du willst dein Haus mit PL Steuern.... nach einiger Zeit ist du in deinem Gartenhaus auf deinem Grundstück die Steuerung erweitern, nur leider gibt es aus der Stromkabel keine weitere Verbindung dahin... -> Lösung WLAN, ist heute unschlagbar Kostengünstig und sollte stabil laufen. Zusätzlich ist damit das Thema Überspannung im Aussenbereich gleich mit erledigt....

Wenn ich heute nochmal anfangen würde... dann so..

Und 18 Kanäle für 70 Euro fin ich auch noch ok....


Gruß, Thomas

Antworten

Zurück zu „Geräte: Deditec“