Korrekturtabelle zur Laufzeit ändern

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Korrekturtabelle zur Laufzeit ändern

Beitrag von Step » Montag 17. Mai 2010, 18:35

Was ich hin und wieder sehr gut gebrauchen könnte wäre eine Möglichkeit, die Korrekturtabelle während der Laufzeit zu ändern (noch besser: Werte aus einer Datei einlesen!).
Das ist ja vor einiger Zeit schon mal angeregt worden ... hat sich hier evtl. etwas getan? ...

Gruß Step

HCS
Beiträge: 182
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von HCS » Montag 17. Mai 2010, 20:08

Hi,
aber das geht doch mit der "DateiReadLine" Funktion!
Das kannst du für Fühlertabellen genauso wie Texte benützen.
Oder meinst du was anderes?
Bernd

Mike D
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Mike D » Dienstag 18. Mai 2010, 09:30

Änderungen von Hand während der Laufzeit gehen doch.
Dazu in den Einstellungen der Korrekturtabelle die Option "Zur Laufzeit einstellbar" und bei der Frontplatte "Konfiguration: Anwendung" setzen.

Einlesen und Speichern der Tabelle aus/in einer Datei währe nicht schlecht.

Mike

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Step » Dienstag 18. Mai 2010, 14:45

@Mike
Das MANUELLE ändern geht schon ... ich wollte aber während der Laufzeit der Korrekturtabelle per Mausklick andere Werte zuweisen (z.B. Auswählen aus zwei oder drei Datensätzen) - am besten natürlich aus einer Datei! Mir ist schon klar, dass man das auch anders lösen kann, allerdings würde so eine Funktion der Zuweisung der Korrekturtabelle aus einer Datei meine Programme einfacher und übersichtlicher gestalten.

@HCS
Wie bekomme ich denn die Werte, die ich aus "DateiReadLine" einlese meiner Korrekturtabelle zu gewiesen?

Step

compander
Beiträge: 657
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 17:06
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von compander » Dienstag 18. Mai 2010, 18:21

Hallo Step.

Anbei eine Lösungsmöglichkeit.
4 unterschiedlich konfigurierte Korrekturtabellen werden über Sel-Leitungen abwechselnd auf den Ausgang geschaltet.
Vielleicht kannst Du so etwas wenigstens derzeit gebrauchen........

Gruß vom C :shock: mpander.
Dateianhänge
KT4.prj
(3.59 KiB) 258-mal heruntergeladen

KAKTUS
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von KAKTUS » Dienstag 18. Mai 2010, 19:07

@ALL
Hm, dachte zuerst an die Setlist, die kann aber nur Frontplatteneinstellungen speichern, die man dann bequem umschalten kann.
Kann es sein das so was für das Umschalten von Korrekturtabellen, Formeln, Festwerten, Wecker etc. noch fehlt?
stachlige Grüße, Kaktus

abacom
Site Admin
Beiträge: 3415
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von abacom » Mittwoch 19. Mai 2010, 09:26

Wie wäre es mit Analog (De-)Multiplexer.
ABACOM support

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Step » Mittwoch 19. Mai 2010, 12:01

Danke erst mal an alle für die Tips!

@compander
Genau so habe ich es bisher auch gemacht ... aber das löst für mich nur teilweise meine Probleme.

Ich möchte die Korrekturwerte eines schon fertig compilierten Programmes verändern. Da ich aber nicht alle möglichen Werte vorhersehen kann, wäre der Anwender gezwungen die Werte manuell einzugeben. Das wollte ich mir/ihm ersparen und einfach eine Datei schicken, die dann durch die Wertetabelle eingelesen wird. Ich mache das jetzt über Umwege, sodass die Funktionalität zwar da ist - aber es wäre halt mit der Wertetabelle und deren Einlesen einfacher ... ;)

Step

Microprocessor
Beiträge: 79
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 00:03

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Microprocessor » Mittwoch 19. Mai 2010, 19:39

Hallo Step,

nachdem Du Dein Problem inzwischen etwas präziser formuliert hast, habe ich die
Vorschläge von HCS, compander und Abacom zusammengefasst. Die Korrektur-
tabellen sind innerhalb der Schaltung wählbar (im Beispiel vier Tabellen) und von
außerhalb der compilierten Schaltung über Dateien modifizierbar.
Die neuen Korrekturtabellen müssen "TABELLE1.TXT", "TABELLE2.TXT" usw. heissen.
Die Korrekturtabellen werden mit dem Start der Simulation aktiviert. Sollen die
neuen Tabellen während der Simulation dynamisch (aus einer anderen Anwendung) aktiviert
werden, so ist der RST-Eingang der READ-LINE-Bausteine entsprechend anzusteuern.

Bitte vor dem Test in den Read-Line-Bausteine den entsprechenden Pfad einstellen.


Gruß
microprocessor
Dateianhänge
Korrektur.zip
(1.85 KiB) 219-mal heruntergeladen

BKGMX
Beiträge: 132
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von BKGMX » Donnerstag 20. Mai 2010, 10:08

Hallo allerseits,
wenn man die sehr gute Lösung von Microprocessor
bis zum Schluß durchdenkt, ergibt sich die angehängte Schaltung.
Einen Nachteil hat die ganze Sache mit den Readline-Bausteinen.
Sie funktioniert halt nur mit Ganzzahligen Eingangswerten.
Also bleibt es bei der Anregung von Step für die nächste PL-Version:

Ladbare Korrekturtabelle

Gruß BKGMX

PS: besser ist es in den Einstellungen der Readline-Bausteine
relative Pfade zu nehmen.
Dateianhänge
Korrektur.zip
(2.01 KiB) 217-mal heruntergeladen
RelativPfad.JPG
RelativPfad.JPG (14.16 KiB) 9151 mal betrachtet

abacom
Site Admin
Beiträge: 3415
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von abacom » Donnerstag 20. Mai 2010, 10:17

Ich möchte die Korrekturwerte eines schon fertig compilierten Programmes verändern. Da ich aber nicht alle möglichen Werte vorhersehen kann, wäre der Anwender gezwungen die Werte manuell einzugeben. Das wollte ich mir/ihm ersparen und einfach eine Datei schicken, die dann durch die Wertetabelle eingelesen wird.
Jetzt ist es klar formuliert. Das ist keine grosse Sache und wird mit dem nächsten Update in Form eines
IMPORT-Buttons im Dialog erledigt sein. Damit kann man dann eine Textdatei im CSV-Format einlesen.
Ein Wertepaar pro Zeile, Trennzeichen Semikolon, lesbare numerische Werte wahlweise mit Dezimalpunkt oder Dezimalkomma:

Code: Alles auswählen

1.234;2
3E-4;3
5;4,345
-7;7E3
8.999;8,999
12;9
Danke für die Anregung.
ABACOM support

Mike D
Beiträge: 514
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:48
Wohnort: Elbe- Weser-Dreieck

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Mike D » Donnerstag 20. Mai 2010, 10:45

Denkansatz um das Ganze auf Kommazahlen und Interpolation zu erweitern.
Hab leider keine Zeit es zu machen.

Man macht ein 2spaltige Tabelle wie bei Korrekturtabelle.
Man nimmt 2 ReadLine, i erzeugt man mit einem Up/Down Counter, i auf 1. ReadLine, i+1 auf dem 2.
2 Vergleicher steuern in Abhängigkeit vom Eingangswert und den ersten Werten von Zeile i und i+1 in der Tabelle ein Gate für einen Takt auf Up/Down.
Damit sucht man die beiden Zeilen zwischen denen der Eingangswert passt.
Eine Formel mit 5 Eingängen macht aus dem Eingangswert und den 4 Werten aus den 2 Zeilen den interpolierten korigierten Wert.

Mike

EDIT: Sorry, hatte die Antwort von ABACOM nicht gesehen, hat sich dann wohl bald erledigt.

KAKTUS
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 18. Oktober 2008, 21:12

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von KAKTUS » Donnerstag 20. Mai 2010, 11:01

@Abacom
Gute Lösung und wieder ein kostenloses Update

Danke!
stachlige Grüße, Kaktus

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Step » Donnerstag 20. Mai 2010, 11:30

@Abacom

Danke! ... :)
Vielleicht noch eines ... falls es keine grosse Mühe macht: noch einen Export-Button vorsehen. So kann der Anwender dann z.B. selber Kalibrierungswerte erfassen und abspeichern und sie dann später (je nach Sensor) auch wieder laden.

Step

BKGMX
Beiträge: 132
Registriert: Montag 7. Dezember 2009, 10:37
Wohnort: Berlin

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von BKGMX » Donnerstag 20. Mai 2010, 12:05

Genau, so wäre es am suuuuupersten.
Dateianhänge
Einstellung.JPG
Einstellung.JPG (26.03 KiB) 8879 mal betrachtet

Microprocessor
Beiträge: 79
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 00:03

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Microprocessor » Donnerstag 20. Mai 2010, 13:29

Hallo,
obwohl das Thema durch die Ankündigung von Abacom wohl so gut wie erledigt ist
noch eine Ergänzug zum Beitrag von bkgmx zur evtl. Verwendung bei anderen Projekten:

Der Input für Read-Line kann (wie bei dem Bauteil Korrekturtabelle) auch eine Zahl mit
Nachkommastelle sein, der Eingangswert wird nach den üblichen Vorschriften
auf den nächst niedrigeren bzw. höheren ganzen Wert gerundet und damit auf den
entsprechenden Tabelleneintrag eingestellt.

Gruß
microprocessor

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Step » Donnerstag 20. Mai 2010, 14:57

Wenn wir schon dabei sind ... es wäre das i-Tüpfelchen, wenn es neben dem Button auch noch einen Eingangspin für das Laden/Speichern (und den Dateinamen) geben würde ... 8-)

Step

abacom
Site Admin
Beiträge: 3415
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von abacom » Freitag 21. Mai 2010, 08:01

Wenn wir schon dabei sind...
... sind wir z.Zt. aber leider nicht. ;)

Vielen Dank für das Feedback. Es bleibt aber erst einmal nur bei dem neuen "Import"-Button.
Das Eingeben (oder auch Berechnen) der Daten mit z.B. Excel ist damit recht bequem. Dann in Excel
speichern als CSV und importieren in PL.
ABACOM support

Step
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 14:25

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von Step » Samstag 22. Mai 2010, 11:49

Wenn wir schon dabei sind...

... sind wir z.Zt. aber leider nicht. ;)
Damit meinte ich auch nicht ABACOM, sondern die User, die grade alle Wünsche äußern (mich eingeschlossen ) ...;)

Es war ja auch nur ein Vorschlag bzw. mehrere Vorschläge ... was davon (mit angemessenem Aufwand) gemacht werden kann, das muss natürlich ABACOM entscheiden. Nur wäre es schade, wenn ein "Feature", das mit nur wenig Aufwand mitprogrammiert werden könnte so unter den Tisch fallen würde ...

Step

testerer
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 10:17
Wohnort: Sachsen

Re: Korrekturtabelle

Beitrag von testerer » Freitag 28. Mai 2010, 16:30

hi,

eine ladbare Korrekturtabelle wird mit den hier aufgezeigten vorschlägen und mit pl nicht möglich sein.
warum?
1. weil hier mittels RD nur der korrekturwert aber nie der eingangswert eingelesen wird (z.b.: 1 soll 1 sein, 3 = 5, 6 = 8 usw.)
hier ist der eingangswert = der zu lesenden zeile (bei KT wird der eingangswert direkt umgewandelt)
2. weil eine interpolation zwischen den einzelwerten nicht möglich ist (die KT interpoliert)
3. nur zwischen vorhandene KTs umgeschalten wird
...
...

MIST, jetzt hab ich die zweite seite nicht beachtet.... Ich freu mich aufs update!

p.s.: "Sie [RD] funktioniert halt nur mit Ganzzahligen Eingangswerten."
setz ich nach dem RD ein * mit zweiten eingang (schieberegler), so werden am ausgang auch nachkommastellen angezeigt.

Antworten

Zurück zu „Messwertverarbeitung“