USB Interface Karte 2 Analog Input 4...20mA

Antworten
abacom
Site Admin
Beiträge: 3322
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

USB Interface Karte 2 Analog Input 4...20mA

Beitrag von abacom » Montag 13. Oktober 2008, 11:41

funkbuster



Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 4

Verfasst am: 21.08.2007 09:42 Titel: USB Interface Karte 2 Analog Input 4...20mA

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo

Gibt es eine Kostengünstige USB-Interface Karte

für

2 Analog Input 4...20mA
Abtastrate 20Hz
ca 12bit


für Profilab-E.

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 21.08.2007 11:23 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Im Moment am preiswertesten dürfte dies sein:

http://cgi.ebay.de/USB-AD-Wandler-Modul ... dZViewItem

Mit zusätzlichen 100 Ohm-Widerständen gegen Masse macht man sich Stromeingänge aus den Spannungseingängen. (2V entsprechen dann 20mA); 50 Samples/Sec.; allerdings "nur" 10-Bit.

Nach oben


funkbuster



Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beiträge: 4

Verfasst am: 24.08.2007 12:03 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Danke für die Info.

D.h. für Bereich 0...5V gleich 0...20mA wäre es ein 250 ohm Widerstand ?
Eine Seite des Widerstandes auf Masse, andere Seite mit Interface Spannungs-Analogeingang und Sensor-20mA-Ausgang verbinden?

Kann man dies auf alle Interface-Karten anwenden oder war nur diese Karte damit gemeint?

mfg

Nach oben


abacom
Site Admin


Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 898

Verfasst am: 24.08.2007 22:24 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Richtig, Ohmsches Gesetz. Vernachlässigt wurde dabei der (hohe) Eingangswiderstand des AD-Wandler, den man eigentlich als parallel zum oben genannten Shunt betrachten muss. Im Verhältnis zum Shunt fällt dieser aber meist kaum ins Gewicht.
ABACOM support

Antworten

Zurück zu „Hardware-Anbindung, I/O-Schnittstellen“