Welche Strommesszange passt zu Profilab

Antworten
olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von olipa » Montag 16. Dezember 2013, 11:13

Hallo,

weis jemand, welche Strommesszange zu Profilab passt, ich möchte 300A messen !

Vielen Dank OliPA

abacom
Site Admin
Beiträge: 3305
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von abacom » Montag 16. Dezember 2013, 13:52

ABACOM support

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von olipa » Montag 9. Juni 2014, 07:57

Hallo,

Habe diesen anderen treat angeschaut - trotzdem bin ich nicht weiter und weis auch nicht was ich kaufen soll.

:-( Bye

hrathke
Beiträge: 156
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von hrathke » Montag 9. Juni 2014, 11:50

Hallo Olipa,

dann werde ich mal versuchen Dich in die richtige Richtung zu schieben.... ;)

Es stellen sich zuerst rudimentäre Fragen:

1. Du möchtest max. 300 A messen? Einphasig?
2. Ich nehme mal an Wechselstrom?
3. Und das bei Sinusform mit 50 Hz?
4. Wozu benötigst Du die Messung? - um den Verlauf der Stromaufnahme zu protokollieren?
5. Welche Abtastrate schwebt Dir denn vor?

und natürlich ganz wichtig: welcher Preisrahmen steht Dir zur Verfügung?

schreib doch bitte die Antworten dazu, und es kann Dir vllt. geholfen werden :D

Gruß
HR

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von olipa » Montag 9. Juni 2014, 19:10

habe ich mal wieder viel zu ungenau geschrieben........

Es handelt sich um ein Schweißgerät, normal Gleichspannung - jedoch manchmal auch puls ich denke der Puls ist dann eher recheck - aber kann das nicht genau sagen !

Abtastrate: naja evtl. alle 0,5 sec.

Preisrahmen so zwischen 300 und 500 €

Werde auch mal versuchen über die Spannung zu messen - vielleicht ist das dann einfacher.

Die Strommessung wäre zur kontrolle ob das teil noch schweiß und zur Doku, wenn das schwer wird dann halt über Spannung !

bye oli

hrathke
Beiträge: 156
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von hrathke » Montag 9. Juni 2014, 20:05

Hallo Oli,

z.B. diesen Stromwandler hier:

http://www.lem.com/docs/products/lf_305-s.pdf

zu finden z.B. bei Farnell:

http://de.farnell.com/jsp/displayProduc ... Wupejw_wcB

gibt Dir einen Output von bis zu 150 mA. Diese wandelst Du z.B. über einen Widerstand in eine Spannung. Nun kannst Du mit den verschiedensten Modulen diese messen und mit Profilab darstellen. :D

alles klar? ansonsten weiter fragen 8-)

Gruß
HR

olipa
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 07:57

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von olipa » Montag 9. Juni 2014, 23:08

.. Toll, vielen dank ich Versuchs mal !!

abacom
Site Admin
Beiträge: 3305
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von abacom » Mittwoch 11. Juni 2014, 12:46

Ich geb´ nur mal so zu bedenken....

- Stromzangen (Stromwandler) arbeiten induktiv ( Erfassen also keine Gleichströme! )
- Sie erfassen auch NICHT den Effektivwert, sondern liefern eine - dem Messstrom proportionale (normalerweise sinusförmige) - Wechselspannung (!)
- Den Effektivwert (also eine Gleichspannung) muss erst eine Elektronik bilden (Gleichrichtung und Tiefpassfilter)
- Ein "Widerstand" zu Anpassung an ein "Modul" reicht nicht um Effektivwerte zu messen.
- z.B. Multimeter haben für diesen Zweck Gleichrichtung und Tiefpass schon eingebaut.

... das wird oft nicht verstanden. Nix für ungut!
ABACOM support

hrathke
Beiträge: 156
Registriert: Montag 12. Dezember 2011, 21:10

Re: Welche Strommesszange passt zu Profilab

Beitrag von hrathke » Mittwoch 11. Juni 2014, 22:13

Hallo abacom,

einfach mal die Spezifikation des Wandlers lesen und außerdem den Anwendungsfall betrachten...

... das wird oft nicht gelesen. Nix für ungut!

Gruß
HR

Antworten

Zurück zu „Hardware-Anbindung, I/O-Schnittstellen“