Spannungsregler über Motorgetriebe

Antworten
Daniel-Steinbock
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 31. August 2010, 09:42

Spannungsregler über Motorgetriebe

Beitrag von Daniel-Steinbock » Donnerstag 23. Juni 2011, 06:34

Hallo!


Ich suche eine Möglichkeit die Spannung präziser zu Regeln.
Hintergrund: I/O Karte 8 D Aus und 8 A Eingänge.
Da ich über diese Karte keine Möglichkeit habe die Spannung direkt zu regeln und am Ausgang anliegen zulassen habe Ich jeden Digitalen Ausgang mit einen Relais versehn.
An den D00 und D01 kann ich über ein Motorgetriebe einen Spannungsregler betätigen.
Die angelegte Spannung wird über ein Analogen Eingang geprüft.
Relais 8 (D07) Schaltet erst dann die Spannung zu wenn Ist und Sollwert übereinstimmen.
und jetzt das eigentliche Problem:
Der Vergleich von Ist und Sollwert und selbst die Nachregelung klappt Prima ist aber die Spannungsdifferenz zu klein regelt er zu grob.

Mein Ansatz:
Messung beider werte (IST und SOLL) die Spannung Differenz ermitteln.
Um so größer die Differenz um so länger soll das Signal am Relais anliegen. Kleiner gleich kürzer.
Bei Kleiner Differenz (5- 10 mV) bräuchte ich einen Impuls von ca. 1 - 5 ms und bei großer Differenz können es auch 1 - 10s sein.

Ich bin für jede Idee dankbar. :roll:

Daniel

tmm
Beiträge: 358
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 06:38

Re: Spannungsregler über Motorgetriebe

Beitrag von tmm » Donnerstag 23. Juni 2011, 07:38

Hallo,

das kannst du so wie selbst vorgeschlagen machen.

Den Zahlenwert der berechneten (gemessene) Spannungsdifferenz nimmst du (evtl. besser angepasst über die "Korrekturtabelle"), um damit ein "Monoflop-einstellbar" an seinem "T-Eingang" mit dem ermittelten Zeitwert zu versorgen.
Das Monoflop lässt das das Relais entsprechend lange anziehen.
Das sollte funktionieren - wenn nochwas unklar ist, dann frag nochmal nach.

Gruß MM

Daniel-Steinbock
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 31. August 2010, 09:42

Re: Spannungsregler über Motorgetriebe

Beitrag von Daniel-Steinbock » Donnerstag 23. Juni 2011, 20:35

Danke! Genau das richtige! :P

Antworten

Zurück zu „Hardware-Anbindung, I/O-Schnittstellen“