M-Bus

Antworten
HCS
Beiträge: 177
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

M-Bus

Beitrag von HCS » Mittwoch 21. Oktober 2009, 09:36

Hallo zusammen,
in alten Beiträgen habe ich das Thema zum M-Bus gefunden. Hier wurde aber auf eine externe Software hingewiesen. Dies möchte ich aber nicht.
Hat sonst schon jemand versuch, die M-Bus Daten seriell mit PL einzulesen und auszuwerten.
Der M-Bus ist ein Bus Standart zum auslesen verschiedenster Strom- und Wärmemengenzähler in der Gebäudeleittechnik.
(werden langsam auch in Familienhäusen eingebaut und deshalb auch mehr und mehr interessanter)

Oder plant Abacom dazu vielleicht ein fertigens Tool?

Sämtliche Infos hierzu wären mir hilfreich.
Bernd

irrerpolterer
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 19. November 2008, 16:20

Re: M-Bus

Beitrag von irrerpolterer » Mittwoch 21. Oktober 2009, 10:58

Hallo!

Möchte mich der Frage anschließen. Oder generell die Sammlung der eingesetzten Bustypen der Heizungen im "privaten Nutzungsbereich" anregen. Mein Vermieter hat eine neue Buderus Heizungsanlage Logamax als Gasbrennwertkessel mit RC35 installiert. Das Bediengerät RC35 hat eine Zweidrahtverbindung und die war schon mal unterbrochen, da ging regelungstechnisch nix mehr.

Grüße

abacom
Site Admin
Beiträge: 3284
Registriert: Dienstag 23. September 2008, 10:54
Kontaktdaten:

Re: M-Bus

Beitrag von abacom » Donnerstag 22. Oktober 2009, 09:31

Das geht recht einfach per OPC-Server. Da brauchen wir das "Rad" nicht neu zu erfinden.
Diesen Server hier habe ich gerade erfolgreich mit der ProfiLab-Komponente "OPC READ" getestet...
http://www.mbs-software.de/deutsch/m-bu ... eutsch.htm
Demo-Version:
http://www.mbs-software.de/produkte/m-b ... pc-server/
Es gibt sicher noch andere... einfach einmal googeln.
ABACOM support

HCS
Beiträge: 177
Registriert: Montag 3. November 2008, 16:11
Kontaktdaten:

Re: M-Bus

Beitrag von HCS » Freitag 23. Oktober 2009, 20:15

Hallo Abacom,
danke für den Tipp. Hat auch gleich mit der Demo funktioniert. Werde jetzt mal Preise einholen.

Grüße
Bernd

Antworten

Zurück zu „Hardware-Anbindung, I/O-Schnittstellen“